Datum
Gemeinde / Region
    • Kein Ergebnis gefunden.

    "DURST- wenn das Wasser verschwindet"Kunstausstellung Kunst- und Kulturkreis Wullersdorf - Vernissage am Samstag, 22. Juni 2024, um 18:00 Uhr

    Mistelbach, M-Zone im MAMUZ
    • Durst Durst © Stadtgemeinde Mistelbach
    • Einladung Vernissage Einladung Vernissage © Stadtgemeinde Mistelbach
    • 150https://vadb.niederoesterreich.at/index.php?type=77&ajax=true Jahre Stadterhebung 150https://vadb.niederoesterreich.at/index.php?type=77&ajax=true Jahre Stadterhebung © Stadtgemeinde Mistelbach

    Anfahrt

    Anfahrt Routenplaner: Google Mapsneues Fenster oder VOR | AnachB Verkehrsauskunftneues Fenster

    Beschreibung

    Die Ausstellung ist eine kuratierte Werkschau mit dem Titel „DURST“ und begleitet das Hauptprojekt des Naturschutzbund NÖ. Sie thematisiert das Verschwinden der Gewässer im Weinviertel und die Beziehung zwischen Mensch und Wasser. Die Teilnehmenden erforschen mit künstlerischem Ausdruck die abnehmende Sichtbarkeit des Wassers in unserem Bewusstsein.
    Leitung: Franz Seidl, Andreas Semerad

    Künstlerinnen und Künstler:
    Ernst Exinger: Skulpturen über fantastische Wasserwesen
    Gerlinde Fischer: Aquarelle, feingezeichnet, Uferlandschaften und Unsichtbares
    Josef Glasl: Outdoor-Installation. Zelt, Angel, Sessel. In Erinnerung daran, dass hier vor 90 bis 100 Jahren noch Fische schwammen
    Edith Hörmann: Objekte und Installationen. Rauminstallation"Verdurstung" und im öffentlichen Raum "Versandung“
    Herbert Nemec: Acrylmalerei zum Thema Naturelemente
    Reinhard Srb: Plakat- und Flyergestaltung
    Franz Seidl: Hörspiel-Installation: Weinviertler Sagen für die Gegenwart
    Andreas Semerad: Mehrteilige immersive Audioskulptur thematisiert die Trockenlegung der Böden
    Gisela Steiger-Semerad: „Wohin gehen wir“ – visionäre Bilder in Mischtechniken: Menschen, die im oder am Wasser verweilen
    Magdalena Steiner: Der Durst der Tier- und Pflanzenwelt nach Lebensräume. Die Sehnsüchte des Menschen nach dem verloren geglaubten Paradies. Bildnerische Dokumentation der Entstehung eines Biotops und dessen Besiedlung durch die Pflanzen- und Tierwelt
    Helene Stimm: Auseinandersetzung mit der Trockenheit und den Rinnsalen der Region. Dabei wird der vorkommende Lehm als Bildmaterial eingesetzt
    Helmut Wunsch: Fotografien von Gewässer der Region mit Gegenüberstellungen von historischem Kartenmaterial
    Nicole Wallrodt: Acrylbild im Großformat über das Wasser als Element
    Fritz Tradinik: Landschaftsfotografie mit Schwerpunkt Gewässer unserer Heimatregion.

    Die Vernissage findet am Samstag, 22. Juni 2024, um 18:00 Uhr statt.

    Eigenschaften

    Informationen bei

    Stadtgemeinde Mistelbach, Fachbereich Kultur

    M-Zone im MAMUZ

    Waldstraße 44-46
    2130 Mistelbach
    weitere Veranstaltungen dieser Stätte

    In der Nähe befinden sich folgende Betriebe:

    Folgende Betriebe befinden sich in der Nähe:

    Essen und Trinken

    Übernachten

    Niederösterreich-CARD Betriebe